defr

lara green:

die umwelt ist kein aschenbecher

zigistummel richtig entsorgen

Lara Green kümmert sich!

Ob erwachsene Raucher oder Nichtraucher: Uns allen liegt die Natur und die Umwelt am Herzen. Die erwachsenen Raucherinnen und Raucher haben es in den Fingern, einen grossen Unterschied zu machen. Das ist Lara wichtig – und das ist für uns alle wichtig.

Für Lara ist klar:
Zigarettenstummel gehören nicht in die Umwelt.

ZIGISTUMMEL AUF DEM WALDBODEN

Ein Drittel der Schweiz ist mit Wald bedeckt. Er ist die Heimat von rund 30’000 Arten von Lebewesen. Besonders viele davon leben im Boden. Sie sind für die Bodenbildung und damit für die Grundlage unseres Lebens verantwortlich. Der Waldboden ist ein komplexes System. Die Bildung von einem Zentimeter Boden kann bis zu 100 Jahre in Anspruch nehmen. Boden gehört deshalb zu den nicht erneuerbaren Ressourcen und muss in besonderem Ausmass geschützt werden. Bis ein Zigarettenstummel im Waldboden abgebaut ist, kann es bis zu 15 Jahre dauern. Solange stört er die Bodenorganismen bei ihrer Arbeit.    

Buntsprecht

Wichtige Funktionen für Menschen  Im Waldboden wohnt eine Vielzahl von Bodenorganismen. Pilze, Bakterien, Insekten und Würmer gehören beispielsweise dazu. Ihr Zusammenspiel ermöglicht es dem Boden, zahlreiche wichtige Funktionen zu übernehmen. Sie sind auch für den Menschen von entscheidender Bedeutung. Unser sauberes Trinkwasser verdanken wir zu einem grossen Teil einem intakten Waldboden. Wie ein Schwamm saugt er Regenwasser auf und lässt es langsam versickern. Dabei wird es von diversen Schadstoffen befreit und das entstehende Grundwasser eignet sich hervorragend als Trinkwasser. Auch für das Klima ist der Waldboden von entscheidender Bedeutung. Mehr als 100 Tonnen CO2 sind pro Hektar im Boden gespeichert. Der Wald ist somit das grösste Kohlenstoffreservoir der Schweiz.  

Fazit: Zigistummel gehören nicht auf den Waldboden. Dieser muss geschützt werden. Der Waldboden ist ein Alleskönner. Er sorgt für Nahrung, Trinkwasser und schützt das Klima. 

KLEINER STUMMEL.

Der kleine Stummel ist doch kein Problem?
Doch und zwar ein grosses! Viele Zigarettenstummel landen jeden Tag auf dem Boden. Nur ein kleiner Moment der Unachtsamkeit, ein vermeintlich lässiges Wegschnippen und der kleine Stummel landet genau dort, wo er nicht hingehört – auf dem Boden.  

Dabei wäre es so einfach:

  • Zigistummel nicht auf den Boden
  • Zigistummel nicht in die Kanalisation
  • Zigistummel nicht in die Natur

Gut zu wissen:
Zigarettenstummel bestehen aus Celluloseacetat, einem erneuerbaren Polymer biologischen Ursprungs. Es wird aus Cellulose hergestellt, einem Hauptbestandteil von Holz. Doch Celluloseacetat baut sich je nach Umgebung nur langsam ab. Es kann deshalb bis zu 15 Jahre dauern, bis ein Zigarettenstummel vollständig abgebaut ist.

Für Lara Green ist klar:
Zigistummel richtig entsorgen.

Grosses Problem.

Das bisschen Bequemlichkeit hat echte Folgen!
Die kleinen Stummel sind zusammen ein grosses Problem. Sie gehören weltweit zu den am häufigsten weggeworfenen Abfallprodukten. Es dauert zwischen drei Monaten und 15 Jahren bis sie sich komplett abgebaut haben. So lange stören sie in der Umwelt und belasten die Ökosysteme:

  • Negative Auswirkungen auf Boden, Pflanzen und Gewässer
  • Negative Auswirkungen auf Tiere im Wasser und an Land
  • Die Umwelt und damit der Mensch trägt die Konsequenzen

Gut zu wissen:
Die Hauptursache der Verschmutzung durch Kunststoffe liegt im Abrieb von Autoreifen. Zur Vermeidung von Kunststoffen sind auch Landwirtschaft, Bausektor sowie Konsumentinnen und Konsumenten gefordert. Doch auch wenn global gesehen die Zigarettenfilter nicht den grössten Anteil an der Verschmutzung der Umwelt mit Kunststoffen ausmachen, ist jeder weggeworfene Zigistummel einer zu viel.

Für Lara Green ist klar:
Zigistummel richtig entsorgen.

EINFACHE LÖSUNG.

Einfach gesagt – einfach getan: Der Zigistummel kommt ausgedrückt in den Abfall oder in den Aschenbecher. Auch wenn das Problem global ist: Die Lösung ist lokal. Wenn gerade kein Aschenbecher zur Hand ist, ist ein «Taschenaschenbecher» der nützlichste Begleiter für jeden Raucher und jede Raucherin.

So einfach kann man Gutes tun:

  • Zigistummel richtig entsorgen
  • Andere darauf hinweisen, dass sie richtig entsorgen
  • Für Raucher und Raucherinnen immer Aschenbecher bereitstellen
Swiss Cigarette setzt sich gegen
Littering ein.

HILF AUCH DU MIT UND BESTELLE GRATIS ZWEI VON 30’000 TASCHENASCHENBECHERN!
cendrier
Danke!
Deine Bestellung ist bei uns eingetroffen!
Lara Green
Nein! Leider ist beim Formular etwas falsch.

BALD WIEDER 
TASCHENASCHENBECHER

Aschenbecher für die Tasche

Innerhalb von drei Monaten hat Lara 20'000 Taschenaschenbecher unter die Leute gebracht. Nachschub ist unterwegs.

Ende September 2021 können wieder neue Taschenaschenbecher bestellt werden.

Bis dahin gilt trotzdem: Zigistummel richtig entsorgen!

Gut zu wissen:

Der Verband Swiss Cigarette besteht aus den Mitgliedern British American Tobacco Switzerland SA (Boncourt), Japan Tobacco International AG (Dagmersellen) und Philip Morris S.A. (Lausanne).
Die Mitglieder von Swiss Cigarette sind sich der Littering-Problematik durch Zigarettenstummel bewusst. Der Verband engagiert sich deshalb seit Jahren gegen Littering. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit Umweltverbänden, die Durchführung von Sensibilisierungskampagnen und die Verteilung von 100 Prozent Swiss made Taschenaschenbechern aus rezykliertem Weissblech. Um das Engagement für eine saubere Umwelt weiter zu verstärken, lanciert der Verband die Kampagne Lara Green.

➔ Medienmitteilung